Unser Kidscamp war vom 6. bis zum 12. Dezember auf der Wilhelm Prinsloo Farm, ca. 20km östlich von Pretoria. Angemeldet waren 37 Kinder und das Mitarbeiterteam umfasste 15 Personen, davon waren 4 für die Verpflegung zuständig. Zu dritt waren wir schon am Montagabend vorher angereist, um die Location für die Kinder vorzubereiten.

Wir sind auch früher gekommen, weil wir den

Kids gleich etwas Action bei ihrer Ankunft bieten wollten, damit sie sofort von dem Goldgräber-Feeling gepackt werden. Es ging natürlich direkt mit der Suche nach Gold los. Den Rest könnt ihr euch vielleicht ja denken… am Ende gab es einen Banditen, der alles hatte und eine Leiche J… Die Kinder haben es genossen.

Passend dazu gab es Themen rund um Gold & Schätze aus der Bibel. Wir hatten uns mit dem

goldenen Kalb beschäftigt und worauf Menschen schnell ihre Hoffnung setzen: Nämlich Götzen und was heute Götzen sein können. Dort wurden zum Beispiel unsere Medien genannt (ipod & Handy). Danach folgte die Geschichte über Achan, der sich gegen Gottes Willen an der Beute von Jericho vergriff, als das Volk Israel die Stadt einnahm. Er konnte der Versuchung nicht widerstehen und bediente sich einfach. Sein Vergehen führte dazu, dass er und seine Familie letztlich sterben mussten.

Am 3. Tag hatten wir uns mit dem Gleichnis vom reichen Kornbauern befasst, der so eine große Ernte hatte, dass er seine Scheunen abriss und neue, Größere baute. In seiner Selbstzufriedenheit sagte Gott zu ihm, dass man in der kommenden Nacht seine Seele von ihm fordern würde. Es lief auf die Frage hinaus, was im anbetracht vom Tod wirklich zählt?! Viel zu besitzen? Daran knüpfte das letzte Thema nahtlos an: Der Reiche & der arme Lazarus. Hier ging es darum, wo man nach dem Tod sein möchte. Entweder im

Paradies bei Gott oder im Totenreich einsam und verlassen. An dieser Stelle wollten wir den Kindern noch mal eine Gelegenheit geben, eine Entscheidung für ein Leben mit Jesus zu treffen. Oder auch sonst zu einem Mitarbeiter zu gehen, um für sich beten zu lassen. Es kamen erstaunlich viele Kinder zu Mitarbeitern. Ein Junge hat sich sogar für ein Leben mit Jesus entschieden. Man konnte es ihm schon etwas am Anfang des Camps anmerken, dass er sich vielleicht entscheiden würde.

Gesungen, gebastelt und gespielt haben wir selbstverständlich auch viel! Am beliebtesten war ein Spiel, wo die Kinder Goldnuggets auf dem Gelände suchen mussten und sie dann in der Bank gegen Geld eintauschen sollten. Mit dem Geld wurden dann Landstücke gekauft und die Gruppe mit den Meisten hatte gewonnen. Die Kinder waren so intensiv dabei, dass wir die Spielzeit immer wieder verlängert hatten, so dass die Nachtruche nachher 45 Minuten später war. Natürlich durfte der Bunte Abend zum Abschluss der Woche nicht fehlen. Trotz Stromausfall ließen

wir uns nicht daran hindern, die Freizeit kreativ ausklingen zu lassen.

Der Goldgräberabschluss-Gottesdienst in Wilhelm Prinsloo selber war ein gelungenes Ende für das Goldgräberlager 2010.

Neuste Predigt

Datum: 15. Mai 2016
Thema: GOTT gehorsam sein
Prediger: Tom Sauer

 

Download

Einladung zum Gottesdienst

Herzliche Einladung zum Gottesdienst

Jeden Sonntag um 9:30 Uhr,
266 Serene Str/Corner Karen Muir Str, 0081, Garsfontein



Grössere Kartenansicht

Follow us on Facebook

Spenden

Wenn Sie gerne etwas für die Arbeit in der Stadtmission spenden möchten, dann klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link, der Sie zu der Spendenseite der Stadtmission führen wird.

Unsere Bankangaben

Stadtmission Pretoria 
Standard Bank Menlyn 
Current Account: 012176559
Branch Code: 012345

Bitte mit Verwendungszweck und Name versehen