Tageslosung der Herrnhuter Brüdergemeine

Kehrt um, ihr abtrünnigen Kinder, spricht der HERR, denn ich bin euer Herr! Und ich will euch holen und will euch bringen nach Zion.
Jeremia 3,14
Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.
Johannes 6,37

Juli 2018

Gedanken zum Monatsspruch

Liebe Freunde,

 

so habe ich Sie in den vergangenen 12½ Jahren viele Male angesprochen. Jedes Mal habe ich es so gemeint. Jedes Mal hatte ich dabei konkrete Menschen, bestimmte Gesichter und persönliche Ereignisse vor Augen. Jedes Mal ging es in dieser Rubrik um das gute Wort Gottes und den Herrn Jesus. Jedes Mal war es mir ein Anliegen, dass es in Ihrem Herzen die gleiche Bedeutung gewinnt wie in meinem. Jedes Mal wünschte ich mir und betete dafür, dass Gottes Geist bei Ihnen ähnlich motivierend, aufbauend, ermutigend und korrigierend wirkt, wie bei mir und in meinem Leben. Wir haben uns durch meinen Dienst in der Stadtmission kennengelernt. Was uns jedoch innerlich verbindet, ist der Glaube an Jesus Christus. Er ist der Herr, der mich berufen hat. Durch ihn bin ich das, was ich bin und durch ihn bin ich hier, wo ich bin. So sind wir einander begegnet. Diese Begegnung und das Kennenlernen bedeuten mir viel. Das hat mein Leben bereichert. Ich nenne mich glücklich (biblisch ‚gesegnet‘). Persönliche Freundschaften verbinden. Vieles haben wir in den vergangenen Jahren miteinander geteilt und Anteil am gegenseitigen Ergehen gegeben. Manche von Ihnen sind mir/uns gemäß des Monatsspruchs für Juni zu „Engeln“ geworden. In dem Vers für Juli regt der Prophet Hosea an: „Pflügt ein Neues, solange es Zeit ist, den HERRN zu suchen”. Darüber haben wir uns in der Stadtmission immer wieder Gedanken gemacht. Seit April feiern wir deshalb unsere Gottesdienste als ganze Gemeinde an einem Ort. Das ist eine gute und aufbauende Erfahrung. Das Gemeinsame und Verbindende soll in den Mittelpunkt rücken. Hier kommt zusammen, was zusammen gehört. Dazu tragen Sie ganz wesentlich bei, wenn sie regelmäßig teilnehmen und das erleben und erfahren, was ich jeden Sonntag erleben durfte: Ich bin glücklich! Ich bin gesegnet. Durch Menschen wie Sie! Das ist schön! Wir, Franziska und ich, bedanken uns herzlich bei Ihnen, für die Freundschaft und Beziehung und all das, was Sie mit uns geteilt und erlebt haben. Ende Juli fliegen wir zurück nach Deutschland. Unsere Kollegen, Harald und Elizabeth Wenzel sowie Timon und Tabea Sieveking führen den Dienst hier weiter.
Geben Sie ihnen Ihr Vertrauen.

Mit Herzlichen Grüßen,

Heinrich Weidmann

 

Unser Leitbild:
Die Evangelische Stadtmission am Kap, mit einem Gottesdienst-Zentrum, zwei Pastoren und Gemeindeangeboten vor Ort,
ist eine zeitgemäße, wachsende und verbindliche Gemeinde,  in der wir Jesus erleben, Menschen fördern und dem Nächsten dienen.

Spenden

Wenn Sie für die Arbeit der Stadtmission spenden möchten, dann klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link, der Sie zu der Spendenseite der Stadtmission führen wird.

Unsere Bankverbindung

Standard Bank, Branch Milnerton
Konto Name: Stadtmission Kapstadt
Konto Nr.: 071185275

Bei Vermerk / Remark bitte Verwendungszweck und/oder Name angeben. Danke.